Sie haben zwei Möglichkeiten: in voller Höhe zu bezahlen oder im Laufe der Zeit zu finanzieren. Die Finanzierung erhöht die Gesamtkosten des Autos, da Sie auch für die Kreditkosten, einschließlich Zinsen und andere Kosten, bezahlen. Berücksichtigen Sie, wie viel Sie einzahlen können, die monatliche Zahlung, die Finanzierungslaufzeit (z. B. 48 Monate) und den jährlichen Prozentsatz (APR). Die Preise sind in der Regel höher und die Finanzierungsfristen bei Gebrauchtwagen kürzer als bei neuen. Händler sind nach Bundesgesetz nicht verpflichtet, Gebrauchtwagenkäufern ein dreitägiges Widerrufsrecht zu gewähren. In einigen Staaten sind Händler verpflichtet, ein Widerrufsrecht zu gewähren. In anderen Staaten besteht das Recht, das Auto in wenigen Tagen gegen eine Rückerstattung zurückzugeben, nur, wenn der Händler sich dafür entscheidet, dieses Privileg anzubieten. Händler können das Recht, zu stornieren, als “Abkühlzeitraum”, als Geld-zurück-Garantie oder als “keine Fragen gestellt” Rückgabepolitik bezeichnen. Bevor Sie bei einem Händler kaufen, fragen Sie nach der Rückgabepolitik des Händlers, erhalten Sie diese schriftlich und lesen Sie sie sorgfältig durch. Ein Komponentenpreis ist ein Preis, der nicht den Gesamtpreis anzeigt, den ein Verbraucher für ein Kraftfahrzeug (oder andere Waren oder Dienstleistungen) zahlen wird.

Bei Einkäufen, die bei Händlern getätigt werden, ist die Vereinbarung, die Sie unterzeichnen, komplexer, insbesondere wenn der Käufer ein neues Fahrzeug finanziert. Viele Dokumente werden vom Autohaus benötigt, manchmal würde man sich überfordert und möglicherweise entmutigt fühlen, vor allem, wenn Sie ein Auto zum ersten Mal kaufen. Aber auf den zweiten Blick sind die Dokumente wirklich einfach und leicht zu verstehen. Die auszufüllenden Formulare sind Standard, in der Regel für alle Staaten gleich, wie es für die Händler erforderlich ist, das gleiche allgemeine Vertragsformular zu verwenden. Von hier aus sind die Informationen, die Sie auf dem Formular angeben, der einzige Unterschied. Seien Sie sich immer bewusst, was darin enthalten ist. Der Vertrag besteht in der Regel aus drei Teilen: Beim Kauf eines Fahrzeugs gilt eine Gewährleistung der Eignung für einen bestimmten Zweck, wenn Sie ein Fahrzeug kaufen, das auf der Grundlage des Hinweises des Händlers, dass es für eine bestimmte Verwendung geeignet ist, geeignet ist. Ein Händler, der Ihnen vorschlägt, ein bestimmtes Fahrzeug für den Transport eines Anhängers zu kaufen, verspricht beispielsweise, dass das Fahrzeug für diesen Zweck geeignet sein wird. Nach der entscheidunggebenden Entscheidung, welches Auto Sie gekauft haben, wird der letzte Schritt, der folgen wird, die Papierarbeiten sein. Dieser Prozess umfasst in der Regel Unterschriften auf dem Autokaufvertrag oder dem Autokaufvertrag.

In diesem Dokument sind alle notwendigen Informationen enthalten, die für den Zwischenhändler/Verkäufer relevant sind. Wie jeder Vertrag sollten Sie alle diese Informationen verstehen, die im Kaufvertrag enthalten sind. Wenn Sie ein Gebrauchtfahrzeug von einem privaten Verkäufer kaufen, kann der Verkäufer Sie bitten, eine Verkaufsrechnung zu unterzeichnen, die eine sehr vereinfachte Form des Autokaufvertrags ist. Es ist notwendig, dass die Verkäufer den Nachweis haben, dass die Fahrzeuge nicht mehr in ihrem Besitz sind, wenn die Fahrzeuge verlassen oder in Auffahrunfälle verwickelt werden sollen. Es dient auch als “rosa Slip” für die Käufer, bis der Papierkram abgeschlossen ist. Wenn der Käufer seine Meinung ändert und den Kaufvertrag innerhalb der Bedenkzeit kündigt, können Sie behalten: Autohäuser nutzen einen Autokaufvertrag oder einen Autoverkaufsvertrag, um einen Verkauf abzuschließen. Diese Verträge dienen als Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer. Ob Gebrauchtwagen bei einem Händler oder einer Einzelperson: Manche Händler locken Kunden mit “No-Haggle-Preisen”, “werkszertifizierten” Gebrauchtwagen und besseren Garantien an. Berücksichtigen Sie den Ruf des Händlers, wenn Sie seine Anzeigen bewerten.